Projekt-Office FUTUREMEM
c/o Swissmem Berufsbildung
+41 52 260 55 01
info@futuremem.swiss

FUTUREMEM

Ein Projekt von
Swissmem und
Swissmechanic

Projekt-Unterstützung
Staatsekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) 

 

1/2

Informations-veranstaltung

 

Bereits anfangs 2018 wurde das Projekt FUTUREMEM von den beiden Trägerverbänden Swissmem und Swissmechanic ins Leben gerufen.
Nun laden wir erstmals alle Interessenten zu einer Veranstaltung ein, wo wir über den aktuellen Stand der Reform unserer acht technischen beruflichen Grundbildungen informieren.

 

Gerne begrüssen wir Sie am 28. November 2019 in der Gewerblich-industriellen Berufsschule Solothurn. Die Veranstaltung wird simultan auf Französisch übersetzt.

Die Veranstaltung beginnt um 16:15 Uhr und endet um 17:45 Uhr. Danach können bei einem kleinen Apéro noch anregende Gespräche mit anderen Interessenten geführt werden.

 

Detaillierte Informationen folgen.

Anmelden können Sie sich bereits jetzt via Mail an info@futuremem.swiss

 

Zukunft
gestalten

 

Das Projekt FUTUREMEM umfasst die Reform der acht technischen beruflichen Grundbildungen der MEM-Branche 
in der Schweiz.
Ab Lehrbeginn 2023 sollen die Ausbildungen auf der Basis der überarbeiteten Bildungsgrundlagen starten.

Unsere Vision

 

Die Schweizer MEM-Industrie bleibt national und global wettbewerbsfähig. Dazu bilden die Unternehmen in der Schweiz eine genügende Zahl an MEM-Berufsleuten aus,
die für die Zukunft qualifiziert sind. 

Betroffene
Berufe

 

Anlagen- und Apparatebauer/in EFZ
Automatiker/in EFZ
Automatikmonteur/in EFZ
Elektroniker/in EFZ
Konstrukteur/in
Polymechaniker/in EFZ
Produktionsmechaniker/in EFZ
Mechanikpraktiker/in EBA

FUTUREMEM KONTAKT

Wir geben Ihnen gerne Auskunft zur Berufsreform. 

Projektleitung
Arthur Glättli, Swissmem
Roland Stoll, Swissmechanic
Jörg Aebischer, eduxept AG,
externer Projektleiter

 

 

sw_trans.png
FutureMEM_d.jpg
swissmechanics_1_bearbeitet_bearbeitet.p

   Ein Projekt von