Neue Arbeitsgruppen nehmen ab Anfang 2022 ihre Arbeit auf

Aktualisiert: 25. März

Im Projekt FUTUREMEM ist die Phase der «verbundpartnerschaftlichen Umsetzungsvorbereitung» (kurz «VUV») gestartet. Hierfür werden neue Arbeitsgruppen gebildet. Durch den Einbezug der verschiedenen Verbundpartner sollen die Teilprojekte möglichst breit und praxisnah abgestützt werden.


Die Umsetzungsvorbereitung legt die Basis für die spätere Einführung der Reform an den verschiedenen Lernorten. Diese wichtige Grundlagenarbeit ist in unterschiedliche Bereiche gegliedert, die bedarfsgerecht angegangen werden.


Die Gesamtverantwortung «VUV» liegt bei der Trägerschaft. Im Sinne eines Generalsekretärs leistet Jörg Aebischer wertvolle «VUV»-Unterstützung. Aktuell gestartete Teilprojekte sind:

Die nötigen Informationen zu den Teilprojekten finden Sie hier.


Sind Sie interessiert an einer Mitarbeit? Die Arbeitsgruppen der erwähnten Teilprojekte sollen möglichst repräsentativ zusammengestellt werden, damit unterschiedliche Perspektiven für die spätere Umsetzung einfliessen können. Interessierte Personen melden sich bitte bis zum 15. Dezember 2021 unter info@futuremem.swiss mit folgenden Angaben: Name, Vorname, E-Mail, Telefon, Firma, Funktion. Vertreter der Kantone und Berufsfachschulen melden ihr Interesse bitte via die zuständigen Amtschefs und Rektoren.


Die Projektleitung wird bis zum 23. Dezember 2021 die Teams zusammenstellen und die Personen entsprechend informieren.

Bei der Zusammenstellung der Arbeitsgruppen wird darauf geachtet, möglichst viele Perspektiven und Aspekte einzubringen und zu berücksichtigen. Wir bitten um Verständnis, wenn aus diesem Grunde einzelne Bewerbungen für die aktuellen Teilprojekte nicht berücksichtigt werden können. Im Frühling 2022 wird das Mitwirken in weiteren Teilprojekten ausgeschrieben.

Weitere Informationen zum Projekt

  • Qualifikationsprofile

Die Arbeitsgruppen haben die Rückmeldungen des SBFI zu den 8 Qualifikationsprofilen mit den angestrebten Handlungskompetenzen und Berufsbezeichnungen berücksichtigt und in ihre Arbeit einfliessen lassen. Sobald Resultate des dialogischen Austauschs zwischen der Projektleitung und dem SBFI vorliegen, werden wir diese gerne kommunizieren.

Die laufenden Arbeiten zu den Qualifikationsverfahren werden danach in die Erarbeitung der Bildungserlasse überführt werden.

  • Leistungskriterien

Bis Ende Oktober wurden zu allen Handlungskompetenzen Arbeitssituationen formuliert, die das Anspruchsniveau beschreiben. Die Arbeitsgruppen arbeiten derzeit mit Hochdruck daran, die Leistungskriterien zu definieren. Diese beschreiben die konkreten Anforderungen der Handlungskompetenzen pro Lernort.

Für die tatkräftige Unterstützung bei unserem gemeinsamen Projekt bedanken wir uns bei den Mitgliedern der Arbeitsgruppen. Ihr Feedback, Ihre konstruktive Kritik sowie Ihre wertvollen Erfahrungen tragen wesentlich zur erfolgreichen Umsetzung unserer Ideen bei.

  • Informationsveranstaltung

Am 27. Januar 2022 von 15:00 bis 18:00 Uhr führen wir im BBZ Solothurn-Grenchen eine Informationsveranstaltung zum Stand der Arbeiten im Rahmen der Berufsreform FUTUREMEM durch. Bitte reservieren Sie sich jetzt schon diesen Termin. Weitere Informationen folgen.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Berufsentwicklung auf Kurs Die Entwicklung der acht Bildungspläne ist auf gutem Weg. Die Handlungskompetenzübersichten mit einem kurzen Erklärvideo sind auf der Webseite von FUTUREMEM auffindbar.